Menu
Logo DIZ
Logo DIZ

Gedenkstätte aktuell

DAUERAUSSTELLUNG DIGITALISIERT. Stammräume der Ausstellung des DIZ über Zwangsarbeit und NS-Rüstungsindustrie ab sofort als digitaler Rundgang verfügbar

Zum digitalen Rundgang

Seit 1994 informiert das DIZ in seiner Dauerausstellung über Zwangsarbeit und Rüstungsindustrie in den NS-Sprengstoffwerken Allendorf der DAG und WASAG. Die elementaren Dokumente über das ehemals größte Sprengstoffwerk Europas werden in einer sehr qualitätvollen und schützenswerten Ausstellungsarchitektur präsentiert. Mit Blick auf die kommenden baulichen Veränderungen und Erweiterungen des DIZ steht die bemerkenswerte Dauerausstellung als Beispiel für ausdrucksstarke Gedenkstätten jetzt als digitaler Rundgang zur Verfügung. - Den 3-D-Scan erstellte Frozen Dice Media (Marc Stengel).

Blicke in das DIZ (Entwurf: Architekturbüro Schultze&Schulze, Kassel, 1994) - Fotogalerie.

Blick auf die Kolonnade im FoyerBlick aus einer Ausstellungskoje in das FoyerDiagonaler Zugang (Grundriss) zu einer AusstellungskojeBlick aus einer Ausstellungskoje in das FoyerBlick auf die Balustrade auf dem Weg ins UntergeschoßSymbolische Gitterwand im UntergeschossSymbolischer Sichtbeton im UntergeschossGroße Treppe in der HalleSymbolisches Portal zur DauerausstellungStützpfeiler und Säulenvitrinen in der DauerausstellungLicht und Schatten in der DauerausstellungBlick auf die große Treppe in der HalleGarten des DIZ mit historischer Telefonsäule aus den ehemaligen NS-Sprengstoffwerken.

In Kooperation mit: