Menu
Logo DIZ
Logo DIZ

Gedenkstätte DIZ Stadtallendorf

Mit Monika Aberle (Georg-Büchner-Schule Stadtallendorf, Projekt "Schule ohne Rassismus), Ramona Bechauf M.A. (Forschungskolleg "Wissen | Ausstellen", Universität Göttingen), Joel Ben-Yehoshua M.A. ( Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus Thüringen (RIAS Thüringen) und Dr. Jörg Probst (DIZ Stadtallendorf). - Grußwort von Bürgermeister Christian Somogyi. - Digital via studio DIZ, 18.00 Uhr - klick HIER.

Programmflyer als PDF-Download.

Blicke in das DIZ (Entwurf: Architekturbüro Schultze&Schulze, Kassel, 1994) - Fotogalerie.

Blick auf die Kolonnade im FoyerBlick aus einer Ausstellungskoje in das FoyerDiagonaler Zugang (Grundriss) zu einer AusstellungskojeBlick aus einer Ausstellungskoje in das FoyerBlick auf die Balustrade auf dem Weg ins UntergeschoßSymbolische Gitterwand im UntergeschossSymbolischer Sichtbeton im UntergeschossGroße Treppe in der HalleSymbolisches Portal zur DauerausstellungStützpfeiler und Säulenvitrinen in der DauerausstellungLicht und Schatten in der DauerausstellungBlick auf die große Treppe in der HalleGarten des DIZ mit historischer Telefonsäule aus den ehemaligen NS-Sprengstoffwerken.

Zentrale hessische Forschungs- und Gedenkstätte zu den Themen Kriegswirtschaft und Industrieverbrechen 1933-45 in Deutschland sowie Industriekultur und Strukturwandel in der Bundesrepublik.

Träger des DIZ ist der Magistrat von Stadtallendorf, unterstützt vom Landkreis Marburg-Biedenkopf und der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung (HLZ).

In Kooperation mit: