Menu
Logo DIZ
Logo DIZ

Gedenkstätte DIZ Stadtallendorf

Ausstellung, DIZ Stadtallendorf, Aufbaugebäude (Vortragssaal), 20.Juni-21.August 2022, Dienstag bis Donnerstag 10.00-16.00 Uhr (Anmeldung erforderlich)

FLYER

HINTERGRÜNDE DES UKRAINE-KRIEGES: Postsowjetische Lebenswelten. Gesellschaft und Alltag nach dem Kommunismus. Eine Sonderausstellung in Zusammenarbeit mit der Hessischen Landeszentrale für Politische Bildung

Russland führt einen brutalen Angriffskrieg gegen seinen Nachbarn, die Ukraine. Doch wie konnte es zu diesem Krieg kommen? Von russischer Seite wird die Aggression als "Befreiung" oder gar "Entnazifizierung" der Ukraine bezeichnet. Diese Kriegspropaganda ist jedoch nur ein noch deutlicherer Beweis des Hasses, der Verachtung und der Ignoranz gegenüber dem Selbstbestimmungsrecht der Ukraine. Die von Jan C. Behrends und Ulrich Mählert kuratierte Ausstellung mit Informationen und vielen Fotografien aus den 1990er Jahren sucht in den Entscheidungsjahren der Nachwendezeit nach dem Untergang der Sowjetunion und dem Ende des Kalten Krieges nach den Gründen für diesen Hass.

Blicke in das DIZ (Entwurf: Architekturbüro Schultze&Schulze, Kassel, 1994) - Fotogalerie.

Blick auf die Kolonnade im FoyerBlick aus einer Ausstellungskoje in das FoyerDiagonaler Zugang (Grundriss) zu einer AusstellungskojeBlick aus einer Ausstellungskoje in das FoyerBlick auf die Balustrade auf dem Weg ins UntergeschoßSymbolische Gitterwand im UntergeschossSymbolischer Sichtbeton im UntergeschossGroße Treppe in der HalleSymbolisches Portal zur DauerausstellungStützpfeiler und Säulenvitrinen in der DauerausstellungLicht und Schatten in der DauerausstellungBlick auf die große Treppe in der HalleGarten des DIZ mit historischer Telefonsäule aus den ehemaligen NS-Sprengstoffwerken.

In Kooperation mit: